Emma in Action

Urlaubszeit mit Hund. Emma weiß schon genau, was los ist, wenn Frauchen und Herrchen den Koffer packen und auch ihre Lieblingsente nicht vergessen. Dann darf Emma mit in den Urlaub. Den verbringt die Familie mit ihrer Golden Retrieverdame meist an der Ostsee, genauer gesagt an der Lübecker Bucht. Denn dort gibt es etliche Hundestrände, die extra zum Toben mit Vierbeinern einladen. Im Winter, in der Regel in der Zeit vom 1. Oktober bis zum 31. März, ist es sogar möglich die gesamten Stränden mit Hund und Pferd zu nutzen.

©TALB

©TALB

in Travemünde ein Meer voller Abenteuer. Dort laden die beiden Hundestrände während der Badesaison vom 15. Mai bis 14. September am Brodtener Ufer und auf der Halbinsel Priwall zum gemeinsamen Schwimmen und Spielen ein. Am Brodtener Ufer gibt’s sogar einen extra eingerichteten Hundebadesteg, der über die Findlinge führt.
Hundefreundliche Unterkünfte finden Sie in vielen Orten bei uns an der Küste und im Achterland. Weitere Informationen erhalten Sie bei den Tourismusbehörden vor Ort. Auch in Timmendorfer Strand und Niendorf ist Ihr tierischer Freund ein gern gesehener Gast. Drei Minuten vom Kammerwald entfernt, in der Nähe der Ostseetherme, liegt der Hundestrand Timmendorfer Strand. Den in Niendorf/Ostsee finden Sie wenige Gehminuten vom Niendorfer Hafen und nur einen Hundesprung von der Kurpromenade und dem Park „An der Acht“.
An der Ostseeküste Schleswig-Holsteins sind tolle Strände für ausgedehnte Spaziergänge und mutige Sprünge ins erfrischende Nass zu erleben. Allein in den Orten zwischen Scharbeutz und Neustadt in Holstein gibt es sechs Hundestrände, wo Fellnasen rund ums Jahr buddeln und spielen dürfen. Nicht nur Pudel fühlen sich wohl, wenn sie ohne Leine die Freiheit genießen können.

Ebenso Grömitz ist auf den Hund gekommen und Vierbeiner sind willkommen. Genießen Sie die gesunde Luft und Bewegung in der Natur. Lassen Sie das Stöckchen sausen und Ihren Hund hinterher brausen. Grömitz verfügt über zwei offizielle Hundestrände, wobei der eine am Nordstrand liegt und der andere am Lensterstrand.
Auch auf Fehmarn dürfen Hunde die Strände erkunden, zum Beispiel in Meeschendorf und am Grünen Brink. An den konzessionierten Badestränden in Meeschendorf, am Grünen Brink und in Bojendorf ist Ihr Vierbeiner ganzjährig nur im Bereich der Hundestrände erlaubt. Am Südstrand in Burgtiefe sind Hunde allerdings grundsätzlich nicht gestattet.
Doch neben den Stränden gibt es für Emma und Co. noch weitaus mehr zu entdecken, denn das Achterland mit Wäldern, Feldern und romantischen Seen lädt ebenso zu schönen Spaziergängen. Toben ohne Leine geht ganz prima im eigens eingerichteten Hundeauslauf in Scharbeutz (Ortsteil Klingberg) in der Scharbeutzer Heide. Das eingezäunte Freigelände ist etwa 18 Hektar groß mit viel Wald, in dem Hunde nach Herzenslust herumtollen, schnuppern und Artgenossen treffen können. Ob klein oder groß – alle Hunde sind herzlich willkommen. Weitere Informationen zu noch mehr Hundetummelplätzen bei uns im Norden finden Sie unter den angegebenen Webadressen.

www.ostsee.schleswig-holstein.de
www.travemuende-tourismus.de
www.timmendorfer-strand.de
www.luebecker-bucht-ostsee.de
www.hundeauslauf-scharbeutz.de
www.hundeinfoportal.de
www.travel-dogs.de